xvgmag

MTE erklärt, warum Sie fehlende DLL-Dateien nicht von externen Websites herunterladen sollten


MTE erklärt, warum Sie fehlende DLL-Dateien nicht von externen Websites herunterladen sollten / Windows

Sie haben also gerade eine Software oder ein Spiel heruntergeladen. Wenn Sie versuchen, es auszuführen, erscheint ein Fenster mit der Fehlermeldung, dass es nicht ausgeführt werden kann, weil eine DLL-Datei fehlt. Diese DLL-Fehler sind in Windows so üblich und können manchmal sehr mühsam sein. Der einfachste Weg besteht darin, die .dll-Dateien von einer zufälligen Website herunterzuladen und sie in Ihren Systemordner zu stellen. Während dies das Problem möglicherweise beheben kann, kann es möglicherweise gefährlich für Ihren Windows-Computer sein. Lesen Sie in diesem Leitfaden, warum Sie fehlende DLL-Dateien nicht von externen Websites herunterladen sollten.

Was sind DLL-Dateien genau?

Eine DLL-Datei (Dynamic Link Library) ist nichts anderes als ein Satz von Anweisungen, die von jeder in Ihrem Windows-System installierten Software aufgerufen werden können, um bestimmte Dinge bei Bedarf auszuführen. Der Hauptzweck einer DLL-Datei besteht darin, den Code zu modularisieren und den Code beliebig oft mit einer beliebigen Anzahl von Software zu verwenden. Zum Beispiel könnte eine in Ihrem System installierte Software den gesamten installierten physischen Speicher (RAM) wissen wollen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, ruft die Software möglicherweise eine bestimmte DLL-Datei in Ihrem System auf, die spezifische Anweisungen zum Abrufen der Details des insgesamt installierten Speichers enthält.

Dies erhöht die Effizienz der Software erheblich, da die Entwickler nicht eine ganze Reihe von Anweisungen schreiben müssen, die das Betriebssystem bereits besitzt. Wenn eine Software auf eine DLL-Datei zugreifen möchte, das System sie jedoch nicht in ihrer Bibliothek finden kann, wird ein Abhängigkeitsfehler verursacht, und das Programm wird möglicherweise nicht ordnungsgemäß ausgeführt.

Sie können veraltet und infiziert sein

Der erste Grund, warum Sie DLL-Dateien nicht von Websites von Drittanbietern oder aus unbekannten Quellen herunterladen sollten, ist, dass sie keine zugelassenen Quellen sind. Für softwarespezifische DLL-Dateien sind sie normalerweise in die Software integriert, und wenn Sie sie nicht von der Entwickler-Website erhalten, handelt es sich nicht um eine vertrauenswürdige Quelle.

Ein weiterer Grund ist, dass die DLL-Dateien aus externen Quellen möglicherweise veraltet sind (da die meisten Softwareanbieter keine aktualisierten DLL-Dateien an die Öffentlichkeit weitergeben). Im schlimmsten Fall sind sie voller bösartiger Software und können Ihren PC mit Viren oder Trojanern infizieren.

Es ist nicht die Lösung, es ist ein Patch

Wann immer Sie eine DLL-Datei aus dem Internet herunterladen, patchen Sie nur das Problem, das Sie haben, anstatt es zu lösen. Zum Beispiel können Sie den berühmten "Xinput1_3.dll" -Fehler nehmen, der auftritt, wenn ein Spiel die "Xinput1_3.dll" -Datei nicht finden kann. An dieser Stelle neigen die meisten Benutzer dazu, nach der gemeldeten DLL zu suchen, sie aus dem Internet herunterzuladen und diese DLL-Datei dort zu platzieren, wo sie sein sollte.

Jetzt scheint das Problem gelöst zu sein, aber in Wirklichkeit ist diese DLL-Datei Teil des von Microsoft bereitgestellten DirectX-Softwarepakets. Um die DLL-Datei ordnungsgemäß zu installieren, müssen Sie daher die DirectX-Software herunterladen und installieren, die für die Verarbeitung von Multimedia-Aufgaben auf Ihrem PC zuständig ist.

Fazit

Alles in allem, halte dies für eine faire Warnung und vertraue niemals den DLL-Dateien, die von einer unbekannten Quelle stammen. Sicher, sie können Ihnen eine schnelle Lösung bieten, aber es könnte mehr Probleme als zuvor verursachen. Wenn Sie mit einem DLL-Fehler konfrontiert werden, versuchen Sie, das Kernproblem zu ermitteln, anstatt einzelne DLL-Dateien herunterzuladen.

Hoffentlich hilft das und unten kommentieren Sie mit Ihren Gedanken und Erfahrungen das Kommentarformular unten.